Donnerstag, 5. Dezember 2013

Jahres-Resümee…


Ende 2012 hatte mich ein Artikel in einer Zeitschrift dazu inspiriert, das vergangene  Jahr einmal rückblickend zusammenzufassen. Aufzuschreiben auf was ich stolz bin, auf was vielleicht weniger. Was sich geändert hat, was sich wiederum nicht geändert hat, aber ändern sollte. Wie hab ich mich persönlich verändert im Laufe des Jahres, mit wem möchte ich vielleicht noch etwas klären und was alles möchte ich nicht mit ins Jahr 2013 nehmen. Und zu guter Letzt, wie soll das nächste Jahr überhaupt aussehen? Gibt es Projekte, die ich angehen möchte? Dinge, die ich mir selbst schenken kann? Mehr Zeit für mich vielleicht…

Jedenfalls habe ich damals fleißig geschrieben und mein Werk anschließend gut verstaut! Im Laufe des Jahres habe ich tatsächlich gar nicht mehr an diese Notizen gedacht – bis gestern! Wieder dank eines Artikels, dieses Mal auf der Internetseite mindbodygreen.
Anschließend habe ich also aufgeregt die alten Notizen gesucht und tatsächlich gefunden (wer mich kennt, der weiß, dass das nicht so einfach ist in meiner „speziellen Papierordnung“).

Und was soll ich sagen!? Also, hättet ihr mich vorher gefragt: und Vanessa, wie war so dein 2013? Dann hätte ich wahrscheinlich folgendes gesagt: gut! Ich hab endlich meine Ausbildung zur Yogalehrerin angefangen (immer noch riesen Freude!!!!!), ich rauche nicht mehr und ja, da sind noch so die ein oder anderen Projekte die ich angegangen bin. Also im Großen und Ganzen akzeptabel, aber es war jetzt nicht das  überdimensionalemegasuper Jahr! Ja, bis ich meine Notizen las! Es ist fast alles eingetroffen was ich mir vorgenommen habe. Ich habe mich unbewusst verändert, Dinge abgelegt, die ich schon lange ablegen wollte, Dinge gemacht, die ich schon lange machen wollte, Freundschaften und Liebe mehr Platz gegeben in meinem Leben und ich bin auch noch relativ viel rumgekommen! Klar, es gab nicht nur strahlenden Sonnenschein und rosa Wölkchen, aber so zusammengefasst war es durchaus ein tolles Jahr 2013!

Deswegen mein aktueller Plan: das mach ich glatt nochmal!
Und dieses Mal mit Hilfe des oben genannten Artikels. Es handelt sich um 25 Fragen, die jeder für sich gut beantworten kann. Also ihr Lieben, macht mit - hier geht es zum besagten Artikel: 25 questions to ask yourself before the end of the year

Stifte spitzen, fleißig aufschreiben, Notizen gut verstauen und freudestrahlend ins Jahr 2014 starten! Es wird ein Bombenjahr – ich hab es im Gefühl.

Optimistische Grüße

 




Vanessa

 

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muß man auch haben.
Hans Christian Andersen, (1805 - 1875)





 

Kommentare:

  1. Liebe Vanessa,

    toll, toll, toll! Mein Jahr endet auch jedesmal mit einer persönlichen Evaluation und Wünschen für das neue Jahr. Im Laufe der Jahr habe ich gemerkt, wie schön es sich bewusst vom altem Jahr zu verabschieden und sich dann bewusst für das Neue zu öffnen. Zwei Mal habe ich auch an soetwas,wie einem schmanischem Feueritual teilgenommen. Das war ne coole Sache und ziemlich kraftvoll! :)

    Ganzherzige Grüße
    Maria Ma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maria Ma, das klingt aber super spannend - sehr cool! Machst du das denn dieses Jahr auch?
    Schick mir gerne Infos dazu einmal zu. Ich bin interessiert :)
    <3-liche Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Vanessa,

    ich finde hier irgendwie nicht Deine Emailadresse, sonst würde ich Dir den Flyer per Mail zuschicken. Ich habe die Veranstaltung aber auch auf meine FB-Seite gepostet. Hier der Link: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=225833330924614&set=a.187733464734601.1073741828.164772827030665&type=1&theater

    Wenn Du Bock hast, folge mir auch gerne über FB. ;)
    Die Seminare macht eine Freundin von mir. Leider weiß ich nicht, ob ich es dieses Jahr schaffen werde dabei zu sein.

    Ganzherzige Grüße und bis bald,
    Mari Ma

    AntwortenLöschen